Moin und Willkommen

Wir freuen uns, dass du den Weg auf unsere Website gefunden hast und dich über uns und unsere Arbeit informieren möchtest. Solltest du die gesuchten Informationen nicht finden können, dann schreibe uns gerne an und wir helfen dir.

unser letzten beiträge

Generelles Rauchverbot an den Stränden

Beschluss LMV 2019.2, 22.09.2019 Die Grüne Jugend fordert ein generelles Rauchverbot an den Stränden Schleswig-Holsteins. Wir schließen uns damit der Forderung des NABU an und machen klar, dass die Vermeidung von Müll am Strand ein wesentlicher Bestandteil des Umweltschutzes darstellt. Eine Zigarettenkippe enthält bis zu sechs Milligramm Nikotin, Arsen, Schwermetalle und verunreinigt ca. 1000 Liter Wasser. Die Verteilung von tragbare

Mehr lesen

Ehrenamt im BAFöG anerkennen

BESCHLUSS LMV 2019.2, 22.09.2019 Die GRÜNE JUGEND Schleswig-Holstein fordert, außerordentliches Ehrenamt bei der Bewilligung von BAföG zu berücksichtigen. Wird nämlich eine Option geboten, wie z.B. das Verlängern der Regelstudienzeit bei Nachweis eines zeitaufwändigen Ehrenamts (z.B. Arbeit bei der freiwilligen Feuerwehr, der Bekleidung eines freiwilligen Amtes mit festen Funktionen (die nicht etwa während einer Klausurenphase oder schlechten universitären Rahmenbedingungen ruhen können)) verringert dies nicht nur die

Mehr lesen

Gute Hochschulen für alle statt Elitenförderung

Beschluss LMV 2019.2, 22.09.2019 Die Grüne Jugend Schleswig-Holstein spricht sich gegen die Exzellenzinitiative und die damit einhergehende Förderung bestimmter Hochschulen aus. Auf Bundesebene und auf Länderebene bekommt derzeit quasi jede Hochschule zu wenig Geld. Dies schlägt sich vor allem in der Lehre, aber auch in den Studienbedingungen und in der Forschung nieder. Die Ansätze der Bundesregierung wie die Erhöhung des BaFöGs und die Forschungsförderung sind

Mehr lesen

Erneuerung der Bildungspolitik

BESCHLUSS LMV 2019.2, 22.09.2019 Bundesweites Abitur Die Grüne Jugend SH setzt sich dafür ein, dass die schriftlichen Abiturprüfungen und die Abiturvorbereitung bundesweit gleich sein sollen. Die Aufgaben sollen unter Aufsicht der Kultusminister*innenkonferenz erstellt werden. Es soll bundesweit vereinheitlicht werden, dass 3 schriftliche und eine oder zwei mündliche Prüfung absolviert werden müssen, wobei selbstverständlich auch die derzeitigen Regelungen für Ersatzleistungen beibehalten werden sollen. Die schriftlichen Prüfungen sollen

Mehr lesen

aktiv sein, Mitglied werden

unser Programm im Februar

Der Lockdown hält noch länger an und wir versuchen die Zeit sinnvoll zu nutzen und haben für Februar einige Referent*innen für spannende Veranstaltungen organisieren können. Anfang des Monats habt ihr die Möglichkeit, mit Karin Prien und Ines Strehlau über Bildungspolitik zu sprechen, dann haben wir einen Workshop zu einer Organisation für Jugendliche und Markus Kurth, Sozialpolitiker im Bundestag wird uns etwas über Rentenpolitik berichten. 

Click Here
Click Here
Click Here
Previous
Next