Moin und Willkommen!

Wir freuen uns, dass du den Weg auf unsere Website gefunden hast und dich über uns und unsere Arbeit informieren möchtest. Solltest du die gesuchten Informationen nicht finden können, dann schreibe uns gerne an und wir helfen dir.

unser letzten beiträge

Vielfalt fördern: Landesweiter Partizipationsplan für Minderheiten

In Schleswig-Holstein sind zwei nationale Minderheiten und eine Volksgruppe zuHause. Die GRÜNE JUGEND Schleswig-Holstein setzt sich auf dem Landesparteitagvon BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für einen landesweiten Partizipationsplan dernationalen Minderheiten ein. Dabei soll das Bewusstsein für nationaleMinderheiten und Volksgruppen gestärkt und die Koexistenz von Minderheiten,Volksgruppen und Mehrheitsbevölkerung gefördert werden. Dort sind konkretfolgende Maßnahmen festzuhalten: Schleswig-Holstein setzt Art. 8 c. iii der Europäischen

Mehr lesen

Mehr Datenschutz – Nutzung von Signal

Neben Telegram ebenfalls Signal zu nutzen und dort eine Gruppe einzurichten. Sowohl in der Telegram-Gruppe als auch in der Signal-Gruppe sollen dieselben Inhalte/Informationen geteilt werden.

Mehr lesen

Alltagserleichterungen für gehörlose, hochgradig schwerhörige und hörgeschädigte Menschen schaffen!

Die GRÜNE JUGEND SCHLESWIG-HOLSTEIN fordert die Landesregierung Schleswig- Holstein und die Landtagsfraktion dazu auf das Leben von gehörlosen, hochgradig schwerhörigen und hörgeschädigten Menschen in folgenden Schwerpunkten zu erleichtern: 1. Gesellschaftliche und politische Teilhabe Niemand darf aus Kostengründen benachteiligt werden. Für gehörlose Menschen, die auf eine gesetzliche Betreuung angewiesen sind, werden die Dolmetscher:innenkosten nicht übernommen. Auch gehörlose Menschen mit einer gesetzlichen Betreuung haben aber

Mehr lesen

Ausbeutung, Diskriminierung und Stigmatisierung von Menschen mit Behinderung in Werkstätten beenden

Die GRÜNE JUGEND Schleswig-Holstein setzt sich auf dem Landesparteitag vonBÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für die Fassung einer Beschlusslage und dem Hinwirken auf Umsetzung auf Landes- und Bundesebene für folgende Forderungen ein: Die Idealisierung von Behindertenwerkstätten muss beendet werden. Es istAufgabe der Politik dementsprechend noch stärker auf die Träger derWerkstätten einzuwirken. Die Bezeichnung „Werkstatt für behinderte Menschen“ verursacht einendefizitären Blick auf die

Mehr lesen

aktiv sein, Mitglied werden

unserE Aktivitäten im AUGUST

Hier findest Du unsere Aktivitäten für den Monat August. Nach unserer Sommerpause starten wir wieder durch und kommen zu euch in die Ortsgruppen! Außerdem findet am letzten Augustwochenende unsere Landesmitgliederversammlung statt.

Schau gerne vorbei und mach mit! 

 
Voriger
Nächster

Unsere Arbeit Unterstützen