Gesundheit: Unsere Ideen und Forderungen zur Landtagswahl 2022

Pressemitteilung teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on email

Im Mittelpunkt des Gesundheitssystems stehen die Patient*innen und Arbeitnehmer*innen. Unsere Gesundheitspolitik basiert auf Vorsorge und Prävention von Erkrankungen.

Wir müssen von der Profitorientierung und Privatisierung im Gesundheitsbereich wegkommen. Die Gesundheitsversorgung gehört in staatliche Hand. Konkret fordern wir:

  • flächendeckende und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung sicherstellen
  • vorausschauende Bedarfsplanungen etablieren, um den Mangel an Allgemeinmediziner*innen oder Kinderärzt*innen zu beenden und den Fachkräftemangel im Gesundheitswesen bekämpfen
  • Bedingungen in der Pflege verbessern:
    • bessere Bezahlungen
    • verbindliche Tarife
    • Arbeitsmodelle wie die 35-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich
  • Drogenkonsum entkriminalisieren
  • Prävention von Drogenkonsum stärken, auch der Volksdrogen Alkohol und Rauchen
  • psychotherapeutische Behandlung deutlich ausbauen
  • Mentale Gesundheit politisch thematisieren und über den gesellschaftlichen Diskurs zur Entstigmatisierung beitragen
  • mehr psychologische Unterstützung in Schulen
  • Module zu Gender, Diversity und Schwangerschaftsabbrüchen verbindlich im Medizinstudium und anderen Ausbildungen zu Gesundheitsfachberufen verankern
  • Erhalt von Krankenhäusern in kommunaler Träger*innenschaft, langfristig Rekommunalisierung privater Krankenhäuser
  • bessere Finanzierung und Stärkung des öffentlichen Gesundheitsdienstes
  • evidenzbasierter und vorausschauender Umgang mit der Corona-Pandemie-Bewältigung und Vorbereitung auf kommende Pandemien

weitere Beiträge

Fragen zur Pressemitteilung?

Schreib uns einfach an.