Pressemitteilung zum Rücktritt von Joost de Jager

Pressemitteilung teilen

Am 7.1.2013 ist der Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein, Joost de Jager zurückgetreten.
Nach einem schlechten Jahr 2012 für die CDU SH ,in dem die Partei von den Bürger_innen zurecht abgewählt wurde, war eine personelle Neuafstellung der
CDU bei uns im Lande längst überfällig. Der Landesvorstand der Grünen Jugend begrüßen es ,dass de Jager jetzt einem Neuanfang nichtmehr im Wege stehen möchte.
Doch ein wirklicher Neuanfang ist nicht durch einen Personalwechsel getan!
Die CDU muss endlich auch inhaltlich im 21 Jahrhundert ankommen. Ein Poltikstill wie zu Kohls Zeiten ist längst nicht mehr zeitgemäß. Die CDU muss auf die Bürger_innen zugehen und nicht deren Lebenswirklichkeit ignorieren. Nur dann besteht die Möglichkeit einer Konstruktiven Zusammenarbeit von Regierung Und CDU auf Landesebene

weitere Beiträge

Anmeldung zum Bildungswochenende

Sommer, Sonne, Sylt für Alle!  Wir laden Dich ganz herzlich zu unserem Bildungswochenende an die Ostsee ein!  Wir starten am Freitag, den 19. Juli und

Ein verpflichtendes Gesellschaftsjahr ist zu kurz gedacht!

Zum Vorstoß bezüglich eines sozialen Pflichtjahres von Aminata Touré äußert sich Johanna Schierloh, Landessprecherin der GRÜNEN JUGEND Schleswig-Holstein:  Das Pflichtjahr als Lösungsansatz für Fachkräftemangel – insbesondere

Fragen zur Pressemitteilung?

Schreib uns einfach an.