Soziales und Wohnen : Unsere Ideen und Forderungen zur Landtagswahl 2022

Pressemitteilung teilen

  • Energiearmut bekämpfen: Stromsperren abschaffen
    • Energieberatungen
  • Recht auf Wohnen für alle Menschen – Housing first auch in Schleswig-Holstein
  • Die Mieten müssen runter
    • Wiedereinsetzung der Mietpreisbremse
    • auf Bundesebene für einen rechtssicheren Mietendeckel einsetzen
    • Bekämpfung der Wohnungslosigkeit: keine ersatzlosen Wohnungskündigungen
  • intergenerationales Wohnen, wie z.B. Mehrgenerationenhäuser und inklusives Wohnen fördern
  • sozialer Wohnungsbau auch von Land und Kommunen aus planen
  • Wohnraum pro Person im Mittel verringern, z.B. Tauschprogramme fördern
  • Einführung einer Leerstand-Steuer, um nicht genutzten Wohnraum und Wohnungen als Spekulationsobjekt zu vermeiden
  • Kein Profit mit Wohnen: Wohnungskonzerne enteignen

weitere Beiträge

Anmeldung zum Bildungswochenende

Sommer, Sonne, Sylt für Alle!  Wir laden Dich ganz herzlich zu unserem Bildungswochenende an die Ostsee ein!  Wir starten am Freitag, den 19. Juli und

Ein verpflichtendes Gesellschaftsjahr ist zu kurz gedacht!

Zum Vorstoß bezüglich eines sozialen Pflichtjahres von Aminata Touré äußert sich Johanna Schierloh, Landessprecherin der GRÜNEN JUGEND Schleswig-Holstein:  Das Pflichtjahr als Lösungsansatz für Fachkräftemangel – insbesondere

Fragen zur Pressemitteilung?

Schreib uns einfach an.