Lebensmittelverschwendung beenden

Pressemitteilung teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on email

Die Grüne Jugend Schleswig-Holstein fordert die Landesregierung auf, selbst und
über Einwirkung auf die Bundesregierung Maßnahmen zu beschließen, um der
Lebensmittelverschwendung in Schleswig-Holstein und Deutschland Einhalt zu
gebieten. Denkbar sind:

• Wie in Frankreich, und geplant in Italien, werden Supermärkte ab einer
Verkaufsflächengröße von über 400 m2 verpflichtet, mit karitativen
Organisationen Abkommen für unverkaufte Lebensmittel zu treffen.

• In Schulen wird im Lehrplan die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung
aufgenommen.

• Gaststätten, Kantinen, Schulen und der Zwischenhandel werden ebenfalls in die
Pflicht genommen.

• Anregungen und Informationen öffentlichkeitswirksam zu verbreiten, wie im
Privathaushalt Lebensmittel sorgfältig und kostengünstig verwendet werden
können.

• Verpflichtung der Händler, ein Regal mit abgelaufenen oder beschädigten
Produkten einzurichten.

• Förderung von Foodsharing Organisationen.

weitere Beiträge

Beschluss

eSport fördern

Die GRÜNE JUGEND Schleswig-Holstein versteht unter eSport das wettbewerbsmäßige Spielen von Videospielen am Computer, der Konsole oder anderen Geräten unter menschlichen Gegnerinnen und Gegnern. Bei

Fragen zur Pressemitteilung?

Schreib uns einfach an.