Unterstützung der Initiative „faires PJ“ der BVMD

Pressemitteilung teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on email

Beschluss der Landesmitgliederversammlung 2019.1, 09.03.2019 LÜBECK

Da das Praktische Jahr für Medizinstudierende einen so großen und zugleich auch wichtigen Teil der Ausbildung darstellt, unterstützen wir die Forderungen der Bundesvertretung der Medizinstudierenden Deutschlands (bvmd) in der Petition für ein „Faires PJ“. Diese sollen zu einer Verbesserung der Studiensituation führen und die Qualität der medizinischen Ausbildung während des Praktischen Jahres garantieren. Die Forderungen umfassen folgende Punkte:

1. BAföG-Höchstsatz als Aufwandsentschädigung und für alle über 25-jährigen zusätzlich den Krankenversicherungsbeitrag

2. Das Gewähren von Krankheitstagen in gesplitteten Tertialen

3. Mindestens 4 Stunden Lehrveranstaltungen und mindestens 8 Stunden Selbststudium pro Woche

4. Persönlicher Zugang zum Patientenverwaltungssystem

5. Eigene Arbeitskleidung und eigene Aufbewahrungsmöglichkeit für Kleidung und persönliche Gegenstände

Der Landesverband von Bündnis 90/Die Grünen Schleswig-Holstein wird dazu aufgefordert, dem Antrag „G3: Unterstützung der Initiative „Faires PJ“ der BVMD“ auf dem nächsten Landesparteitag in Bad Bramstedt ebenfalls zuzustimmen.

weitere Beiträge

Beschluss

eSport fördern

Die GRÜNE JUGEND Schleswig-Holstein versteht unter eSport das wettbewerbsmäßige Spielen von Videospielen am Computer, der Konsole oder anderen Geräten unter menschlichen Gegnerinnen und Gegnern. Bei

Fragen zur Pressemitteilung?

Schreib uns einfach an.