Unterstützung der Initiative „faires PJ“ der BVMD

Pressemitteilung teilen

Beschluss der Landesmitgliederversammlung 2019.1, 09.03.2019 LÜBECK

Da das Praktische Jahr für Medizinstudierende einen so großen und zugleich auch wichtigen Teil der Ausbildung darstellt, unterstützen wir die Forderungen der Bundesvertretung der Medizinstudierenden Deutschlands (bvmd) in der Petition für ein „Faires PJ“. Diese sollen zu einer Verbesserung der Studiensituation führen und die Qualität der medizinischen Ausbildung während des Praktischen Jahres garantieren. Die Forderungen umfassen folgende Punkte:

1. BAföG-Höchstsatz als Aufwandsentschädigung und für alle über 25-jährigen zusätzlich den Krankenversicherungsbeitrag

2. Das Gewähren von Krankheitstagen in gesplitteten Tertialen

3. Mindestens 4 Stunden Lehrveranstaltungen und mindestens 8 Stunden Selbststudium pro Woche

4. Persönlicher Zugang zum Patientenverwaltungssystem

5. Eigene Arbeitskleidung und eigene Aufbewahrungsmöglichkeit für Kleidung und persönliche Gegenstände

Der Landesverband von Bündnis 90/Die Grünen Schleswig-Holstein wird dazu aufgefordert, dem Antrag „G3: Unterstützung der Initiative „Faires PJ“ der BVMD“ auf dem nächsten Landesparteitag in Bad Bramstedt ebenfalls zuzustimmen.

weitere Beiträge

Anmeldung zum Bildungswochenende

Sommer, Sonne, Sylt für Alle!  Wir laden Dich ganz herzlich zu unserem Bildungswochenende an die Ostsee ein!  Wir starten am Freitag, den 19. Juli und

Ein verpflichtendes Gesellschaftsjahr ist zu kurz gedacht!

Zum Vorstoß bezüglich eines sozialen Pflichtjahres von Aminata Touré äußert sich Johanna Schierloh, Landessprecherin der GRÜNEN JUGEND Schleswig-Holstein:  Das Pflichtjahr als Lösungsansatz für Fachkräftemangel – insbesondere

Fragen zur Pressemitteilung?

Schreib uns einfach an.