Pressemitteilung teilen

Anlässlich des Weltfrauen*tages am 8.März sagt die frauen*- und genderpolitische Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Schleswig-Holstein, Kaja Kröger:

 

Der 8. März sollte nicht nur bei Feminist*innen im Kalender rot markiert sein, sondern auch alle anderen Menschen daran erinnern, dass Gewalt an Frauen und Mädchen, Sexismus in der Werbung, geschlechtsbezogene Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt, in der Schule und zahlreichen anderen Lebensbereichen traurige Realität sind.
In den Medien und der Popkultur wird uns immer und immer wieder gezeigt, wie angebliche „Geschlechterrollen“ bereits den Kleinsten aufgezwungen werden und wie paradoxerweise insbesondere viele junge Frauen* sexistische Denkweisen adaptiert und internalisiert haben. Wir fordern deshalb ein Verbot von sexistischer Werbung, die objektifiziert und reaktionäre Rollenklischees reproduziert!
Seit dem letzten Welt*frauentag lassen sich jedoch (wenn auch kleine) frauen*politische Erfolge verbuchen: Die große Koalition hat es tatsächlich vollbracht, eine Frauenquote von 30% für Aufsichtsräte börsennotierter Unternehmen einzuführen und die sog. „Pille danach“ rezeptfrei für Frauen* erhältlich zu machen. Als GRÜNE JUGEND begrüßen wir das, fordern jedoch trotzdem eine Frauen*quote von 50% und kritisieren verbleibende geschlechtsbezogene Diskriminierung von Frauen* beim Thema Familienplanung.
Die Entscheidungsfreiheit über den eigenen Körper muss endlich bei den Frauen* selbst liegen können! Dafür bedarf es einer Abschaffung entmündigender Gesetzgebungen, z.B. beim Thema Schwangerschaftsabbruch.
Als GRÜNE JUGEND stehen wir ein für einen intersektionellen Feminismus, der sich genauso mit der Bekämpfung von Rassismus und Klassismus wie der von Sexismus beschäftigt und der sich für Menschen einsetzt, die sich keinem Geschlecht zuordnen möchten. Nicht nur am Weltfrauen*tag, sondern jeden Tag kämpfen wir für eine offene Gesellschaft, die ohne Geschlechterrollen und Diskriminierung auskommt. Bis dieses Ziel erreicht ist, ist es noch ein sehr langer Weg – solange bleiben wir jung, grün, stachelig, queer*feministisch: immer und überall!

GJSH-PM-Frauen*kampftagdsc_0144

weitere Beiträge

Unsere Position zum Koalitionsvertrag

Die GRÜNE JUGEND Schleswig-Holstein hat von Anfang an für progressive Mehrheiten gekämpft; für Mehrheiten, die das Leben der Menschen aktiv verbessern; für linke Mehrheiten jenseits

Anmeldung zur Landesmitgliederversammlung am 25.06.

Wir laden Dich herzlich zu unserer Landesmitgliederversammlung (LMV) am 25.06. ab 11 Uhr in Neumünster ein! Bei unserer LMV möchten wir gemeinsam als GRÜNE JUGEND Schleswig-Holstein über

Fragen zur Pressemitteilung?

Schreib uns einfach an.